Bärlauch oder auch: Waldknoblauch [Volksmund]

Aktualisiert: Apr 16

Ich liebe es die heimischen Wildkräuter in meiner Küche zu verfeinern. Momentan hat der Bärlauch Saison. Das grüne Kraut ist ein wertvolles Heil- und Gewürzmittel. Der Waldknoblauch (so nennt man ihn im Volksmund) lässt sich vielseitig einsetzen und haltbar machen z.B. als Pesto, Salz, in Aufstrichen, Salaten, Knödel uvm.

Bärlauchrezepte - vrenali.kocht

FACTS ABOUT "BÄRLAUCH"

  • Beim Pflücken sollte man besonders gut hinschauen, da der Bärlauch dem giftigen Maiglöckchen sehr ähnlich ist.

  • Erntezeit ist von März bis Ende April

  • Bärlauch riecht nach Knoblauch

  • Bärlauchblätter glänzen auf der Vorderseite und sind auf der Rückseite matt.

  • Bärlauchblätter haben einen Stiel pro Blatt.

  • Bärlauch ist nicht nur ein Gewürz sondern auch ein Heilkraut. Das grüne Gold ist reich an Eisen und Magnesium. Bärlauch wirkt Blutdrucksenkend und entgiftend.


Ich hatte heuer so viel Bärlauch, dass ich ihn auf verschiedenste Weise verarbeitet habe. Die Bärlauchbutter (das Rezept findet ihr hier) hab ich gleich für die nächste Grillparty eingefroren. Mit dem Bärlauchsalz kann ich ab sofort meine Speisen verfeinern. Außerdem findet ihr viele Rezepte rund um den Bärlauch auf Cookidoo.


TIPP: Wenn ihr noch Bärlauch übrig habt, schneidet ihn in kleine Röllchen und friert ihn ein. Im Salat, auf einem Brot oder zum verfeinern von Suppen macht er sich hervorragend!


Heute gabs dieses cremige Süppchen - FAZIT: FANTASTISCH!


Bärlauchcremesuppe - vrenali.kocht


BÄRLAUCHCREMESUPPE


ZUTATEN

  • 100g Bärlauch frisch

  • 4 Blätter Bärlauch für das Topping

  • 100g Zwiebeln

  • 270g Kartoffel

  • 20g Butter

  • 1TL Majoran

  • 3 Prisen Pfeffer

  • 1TL Salz oder Bärlauchsalz

  • 2TL Gewürzpaste

  • 1 Lorbeerblatt

  • 1/2TL Kümmel gemahlen

  • 750ml Wasser

  • 60g Speck

  • 60g Schlagobers

  • 1EL Creme fraîche

  • 1TL Apfelessig

  • 2 Prisen Muskat


ZUBEREITUNG

  1. Bärlauch, Zwiebeln halbiert, Kartoffeln geschält in Stücken und Butter in den Mixtopf einwiegen und 7 Sek./Stufe 5 zerkleinern

  2. mit dem Spatel nach unten schieben und 6 Min./120°C/Stufe1 dünsten

  3. Majoran, Salz, Pfeffer, Gewürzpaste, Lorbeerblatt, Kümmel und Wasser in den Mixtopf geben und 20 Min./100°C/Stufe 1 kochen

  4. währenddessen die Speckwürfel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne rösten

  5. übrige Bärlauchblätter in feine Ringe schneiden und bereit stellen

  6. nach dem Dünsten das Lorbeerblatt entfernen

  7. die Hälfte der gerösteten Speckwürfel, Schlagobers, Creme fraîche, Apfelessig und Muskat in den Mixtopf hinzufügen und 40 Sek./Stufe 10 pürieren

  8. Suppe abschmecken und mit Creme fraîche, den restlichen Speckwürfeln, und Brot Croutons à la Christopher Lang servieren.


Das Rezept für die knusprigen Brot Croutons von Christopher Lang, dem Brot-Sommelier aus dem Burgenland findet ihr hier.


Weitere Inspirationen aus seiner Backstube gibt's auf seinem Facebook- und Instagram-Account.




Happy Bärlauch-Zeit euch allen!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bärlauchbutter