Brandteig

Aktualisiert: 31. März

Was kommt euch in den Sinn, wenn's um Brandteig geht? Luftig, locker, knusprig. Der Teig ist so vielfältig, dass er nicht nur für Windbeutel, Profiteroles, Éclairs oder Spritzkuchen verwendet werden kann. Die Brandmasse kann auch für Tortenböden oder als knusprige Teighülle für süße Knödel verwendet werden. Ich hab sie diesmal ganz klassisch mit Schlagobers gefüllt.

Brandteig - vrenalikocht


ZUTATEN:

  • 200g Wasser

  • 70g Butter

  • Prise Salz

  • 10g Zucker

  • 140ml Mehl

  • 4 Eier



ZUBEREITUNG:

  • Wasser, Butter, Zucker und Salz in den Mixtopf geben 6 Min./100°C/Stufe 1 erwärmen

  • Mehl hinzugeben und 40 Sek./Stufe 4 verrühren.

  • Mixtopf vom Gerät nehmen, Deckel entfernen und Teig auf 40°C abkühlen lassen

  • Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen

  • Die Masse 1,40 Min./Stufe 5 verrühren und über die Deckelöffnung die Eier hinzugeben.

  • Den Teig in einen Spritzsack füllen und nach belieben Krapferl, Éclairs oder einer Kranz aufspritzen.

  • Brandteig ca. 20-25 backen, danach Backofen ausschalten, einen kleinen Spalt öffnen und weitere 10 Minuten den Brandteig im Backrohr trocknen lassen.

  • Blech aus dem Ofen nehmen und Windbeutel auskühlen lassen.

  • Windbeutel nach belieben mit Schlagobers, Früchten, Schokocreme, Eis,… füllen.

Viel Spaß beim Backen. ♡


Mein Tipp für dich:

Gebackener Brandteig lässt sich ungefüllt sehr gut einfrieren.


Windbeutel - Brandteig - vrenalikocht
Windbeutel - Brandteig - vrenalikocht

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Süße Haserl